string(7) "#ffffff"

E-Commerce Take Aways 15 und 16 – Omni-Channel-Management und Trends im digitalen Vertrieb

E-Commerce Take Aways 15 und 16 – Omni-Channel-Management und Trends im digitalen Vertrieb

Autor: Michael M. Nussbaumer

Dozent und Leiter des CAS Onlineshop und Sales Management am Institut für Kommunikation und Marketing IKM. Er ist Co-Autor des E-Commerce Canvas und Gründer der E-Commerce-Agentur M8 GmbH.

Während des Kurses CAS Online Shop and Sales Management befassen wir uns mit den Themen Omni-Channel-Management sowie den Trends und technischen Entwicklungen im digitalen Vertrieb. Was die Studierenden dabei lernen und für sich mitnehmen, halten sie in ihrem persönlichen E-Commerce-Away fest.

Optimale Kundeninteraktion durch eine Omnichannel Strategie | E-Commerce Take Away

Thema: Omni-Channel-Management

Dozentin: Alexandra Scherrer, Digital Business Consultant bei Carpathia AG

Vorfreude auf einen spannenden Kurstag zum Thema Omni-Channel liegt in der Luft. Durch den Tag führt uns Alexandra Scherrer, Digital Business Consultant bei Carpathia. Sie besticht mit ihrer kompetenten, ruhigen Art, guter Übersicht zu eingehenden Fragen im Chat und vielen Praxisbeispielen. Danke Alexandra für den spannenden Kurstag!

Gleich zu Beginn erschlagen uns eine Reihe von Buzzwords wie Omni-Channel, NoChannel, NoLine, E-Commerce 3.0. Schnell wird klar, es gibt mehrere Begrifflichkeiten für die Gamechanger-Strategie, welche die Kunden anstelle der Kanäle im Fokus stellt. Wichtig dabei ist, sich in einer Arbeitsgruppe auf einen Begriff und deren Definition zu einigen, um allfällige Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

«Silodenken killt jedes Omnichannel Erlebnis»

Alexandra Scherrer

Ob im Onlineshop, im stationären Geschäft, in der App oder in den sozialen Medien – wir bewegen uns mittlerweile nahtlos zwischen den verschiedenen Kanälen sowie auch Devices. Was erwartet der Kunde im Zeitalter der Digitalisierung? Genau eine persönliche, zeitnahe Kommunikation, welche über mehrere Kanäle und Devices hinweg einheitlich und vernetzt stattfindet. Das MXO-Modell bezieht sich auf diesen Ansatz und zeigt die Evolution vom Multichannel (Einzelne Kanäle – keine Verbindung) über Crosschannel (Einzelne Kanäle – mit Verbindung) bis hin zum angesagten Omnichannel (Kunde im Fokus – Kanäle unsichtbar) klar auf.

Interessiert, wie der Beitrag von Marisa Dinkel (E-Commerce & Omnichannel Managerin bei Ochsner Shoes AG) weitergeht?

Lesen Sie die ausführliche Version des Artikels auf Linkedin.

Wie kaufen wir Morgen ein? Die Entwicklungen im digitalen Vertrieb | E-Commerce Take Away

Thema: Trends & technische Entwicklungen im Bereich digitaler Vertrieb

Dozentin: Alexandra Scherrer, Digital Business Consultant bei Carpathia AG

  1. Retail wird von allen Seiten zerrieben. Zuerst war der Shift von Katalog zu online. Nun sprechen wir von stationär zu online. Dazu steigt der Druck seitens Hersteller und Brands, wodurch die traditionellen Handelsstufen zukünftig abgelöst werden.
  2. Wahre Warenhäuser sind online. Das online Warenhaus bietet ein grösseres Sortiment, 24/7 Shopping, Convenience, attraktive Preise usw.! Reicht es, mit Emotionen und Erlebnissen in die stationären Warenhäuser zu locken?
  3. Shopping-Center sind ein Auslaufmodell. Bereits 2016 haben die zehn grössten Online-Shops den Umsatz der zehn grössten Shopping-Center erreicht und wachsen mit hohem Tempo weiter.
  4. Kundenakquisition wird unbezahlbar. Die Loyalität der Kunden sinkt, wodurch die Neukundengewinnung immer teurer wird. Auch wurde das Bestandeskunden-Management vernachlässigt. Wiederum online funktioniert der Kundenzugang viel einfacher.
  5. B2B-Bonanza. Auch im B2B-Umfeld ist der Wandel voll im Gange und es sind bereits bedeutende Plattformen anzutreffen. Wer sich auf den Lorbeeren ausruht, wird es künftig schwierig haben.
  6. Plattformstrategien gehört die Zukunft. Agilität, neueste Technologien, Kosteneffizienz, rundum Services, mehr Daten, Kundenzugänge etc. sind gefragt – Plattformen sind die Antwort.
  7. Es hat Platz für 2-3 Marktplätze in der Schweiz…und einer davon ist Amazon

«Bei vielen Konsumenten gilt, wenn es Amazon nicht hat, finde ich es sowieso nirgends.»

Alexandra Scherrer

Sind dies nur Thesen oder gibt es eine Erklärung dafür? Interessiert wie der Beitrag von Jana Hochreutener (Junior Product Manager bei SodaStream Switzerland AG) weitergeht?

Lesen Sie die ausführliche Version des Artikels auf Linkedin.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest