18. September 2022

Allgemein,

Smart-up Insights

Dürfen wir vorstellen… Smart-up Botschafterin Jessica Kalbermatter

Dürfen wir vorstellen…              Smart-up Botschafterin Jessica Kalbermatter

In unserer Blogreihe «Dürfen wir vorstellen…» präsentieren wir unsere Smart-up Botschafter*innen der verschiedenen Departemente und geben so einen Einblick hinter die Kulissen. Dieses Mal erzählt uns Jessica Kalbermatter, was ihr an der Arbeit für Smart-up besonders gefällt und wie sie ihr Wissen in ihr eigenes Start-up einbringt.

Jessica ist eine Smart-up Botschafterin wie sie im Buche steht. Denn sie berät die Start-ups nicht nur mit ihrem theoretischen Wissen, sondern kann als Co-Founderin des Lingerie Start-ups Thoughts of September ganz viel von ihren eigenen Erfahrungen weitergeben.

Angefangen hat sie an der Hochschule Luzern 2013 im Bachelor Sekretariat des Departements Technik & Architektur bevor sie 2017 ins Institut für Innovation & Technologiemanagement wechselte. Dort arbeitet sie zu 70% als Assistentin der Institutsleitung und unterstützt zu 20% Smart-up als Programmassistentin und Botschafterin für das Departement Technik & Architektur. Die restlichen 10% widmet sie ihrem eigenen Start-up, das lokal produzierte und grösseninklusive Lingerie aus nachhaltigen Materialien verkauft. Dort ist sie ein bisschen Mädchen für alles – sie macht Übersetzungen, Webseitengestaltung und -entwicklung, Social Media, ist im Designprozess für neue Produkte involviert und natürlich auch bei daily business tasks wie dem Packen von Bestellungen.

Voller Einsatz für die Start-ups
Jessica schätzt es sehr, mit den Start-ups zusammen zu arbeiten. «Menschen, die für etwas brennen und ihr Herzblut in etwas eigenes stecken, haben mich immer sehr begeistert. Für mich ist es grossartig, dass ich eben diesen Leuten dabei helfen darf, ihre Ideen voranzubringen und sich ein eigenes Business aufzubauen.» Bei den Coachings fängt sie meistens ganz von vorne an. Die Idee ist vorhanden und nun stellt sich die Frage wie es weitergeht. Mit ihrer langjährigen Erfahrung kann Jessica den Start-ups bestens weiterhelfen. Und wenn es um spezifische Themengebiete wie Rechtsfragen oder Marketing geht, verweist sie die Start-ups an die entsprechenden Expert*innen weiter. Dank des grossen Netzwerks von Smart-up innerhalb und auch ausserhalb der Hochschule Luzern finden wir meist für jede Frage eine Antwort.

Erinnerungen, die bleiben
Jessica durfte schon viele Start-ups auf ihrem Weg begleiten. Besonders schön war es für sie, die Entwicklung von IRISgo mitzuerleben und sie mit all ihren Möglichkeiten zu unterstützen. Sie kamen damals zum Erstgespräch zu Jessica und haben danach den Case wie auch ihr Produkt immer wieder weiterentwickelt. Sie haben grosse Finanzierungsrunden erfolgreich abschliessen können und nach all der Zeit und Energie, die sie da reingesteckt haben, war es dieses Jahr ein absolutes Highlight, endlich das fertige Produkt in den Händen halten zu können. Eine Start-up Geschichte par excellence!

Jessica, die Allrounderin
Als Ausgleich zum vollgepackten Arbeitsalltag ist die gebürtige Walliserin viel mit ihrem Partner und dem gemeinsamen Hund unterwegs und näht nebenbei ihre eigene Garderobe. Langweilig wird es Jessica also bestimmt nicht. Sie ist immer mit vollem Herzblut dabei, egal wofür sie sich gerade engagiert.

Unterstütze Jessica’s Start-up beim Crowdfunding
Nach 3 Jahren im privaten Atelier ist es Zeit, zu vergrössern. Die Kollektion von Thoughts of September ist über die letzten Jahre stark angewachsen, dass sie einerseits mit dem Lager an die Kapazitätslimiten kommen, aber auch die Produktion wieder vermehrt zurück zu thoose holen möchten. Aktuell wird etwa die Hälfte der Teile in kleinen Nähbetrieben in der Schweiz produziert. Zudem wollen sie mit dem neuen Space auch eine Möglichkeit für kleine Labels bieten, Events, Coworking, Fotoshootings und Workshops bei ihnen durchzuführen. Seid dabei und helft Thoughts of September, ihre Message «beautiful in every shape» weiter in die Welt hinauszutragen!
Jetzt unterstützen

10 Fragen an Jessica

Tee oder Kaffee?
Kaffee. Mehr Kaffee.

Beauty oder Sport Venture?
Sport.

Morgenmensch oder Nachteule?
Nachteule. Morgens brauche ich Kaffee und mind. eine Stunde Zeit für mich, um ein Mensch zu werden.

Podcast oder Blog?
Tough one. Ich liebe Blogs, aber konsumiere doch mehr Podcasts.

Raclette oder Fondue?
Raclette, aber dann bitte im Sommer. Raclette schmeckt dann am besten, wenn du es in kurzen Hosen geniessen kannst. J

Hund oder Katze?
Bin als Katzenmensch aufgewachsen, bin mittlerweile aber zu einem Hundemensch geworden. Ich mag aber nach wie vor beide.

Design Thinking oder Businessplan?
Erst Design Thinking, dann Businessplan.

Bier oder Wein?
Wein, z.B. ein feine Heida 😉

Coworking oder Einzelbüro?
Coworking

Smart oder just Start?
Just start. Fehler wirst du auf dem Weg sowieso machen und die machen wiederum smart. 😉

 

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest