bool(false)

ISA-Module für Entrepreneurs

Smart-up ISA-Module: Ideation + Business Concept

Die beiden Smart-up ISA-Module ermöglichen den Studierenden in Teams an einer (eigenen) Idee den unternehmerischen Prozess exemplarisch zu durchlaufen.

Im ersten Modul „Ideation“ geht es von der Problemidentifikation zur Geschäftsidee bis zum Geschäftsmodell und im zweiten Modul „Business Concept“ vom Geschäftsmodell zum Businessplan.

In beiden Modulen erhalten die Studierenden Gelegenheit, ihre Ideen einer Jury mit externen Personen (u.a. Business Angels) vorzustellen und ihr Netzwerk zu bilden. Es ist empfohlen, zuerst das Modul „Ideation“ zu besuchen. Studierende, die schon eine validierte Geschäftsidee (inkl. Geschäftsmodell) haben, können auch direkt ins Modul „Business Concept“ einsteigen.

Smart-up Module Blog

Abbildung 2: Die beiden neuen ISA-Module (Anklicken zum Vergrössern)

Kurzbeschreibung IDEATION

Hauptziele: Durchlaufen des Prozessen der systematischen Ideenentwicklung bis zum Pitchen des Geschäftsmodelles/vor einer Jury:
Kurzbeschrieb: Im ersten Teil des Moduls, während des sogenannten 48-Stunden-Creathons, beschäftigen sich die Studierenden intensiv mit neuen Methoden zur Ideen-generierung und –bewertung, sowie der Anwendung von Kreativitätstechniken und entwickeln daraus eine Idee für ein Innovationsprojekt, welches sie mittels Protoypen testen und weiter entwickeln.Im zweiten Teil wird die generierte Idee mittels des Business Modell Canvas konkretisiert und skizziert. Im Sinne eines Lean Startups werden Hypothesen entwickelt und validiert. Die resultierenden Businessmodelle (inkl. Prototypen) werden vor einer Jury präsentiert (gepitcht) und beurteilt.
ECTS-Punkte: 3
Zeitpunkt: Blockwoche (31.8.-4.9.15; Durchführung 2015 ausgebucht)

 

Kurzbeschreibung BUSINESS CONCEPT

Hauptziele: Fortsetzen des Prozesses der systematischen Weiterentwicklung des Geschäftsmodelles (auf Basis des Lean Start-up-Ansatzes) bis zur Präsentation vor Investoren und der Erarbeitung eines Businessplans.
Kurzbeschrieb: Das ISA-Modul „Business Concept“ ist das Folgemodul des ersten Teils „Ideation“. Studierende, welche „Ideation“ besucht haben oder bereits eine Geschäftsidee mit dazugehörigem Geschäftsmodell haben, können ihre Idee in diesem Modul weiterentwickeln. Im Modul „Business Concept“ werden die gewonnenen Erkenntnisse konkretisiert, im Sinne eines „Lean Startup“-Ansatzes weiter verifiziert und letztlich in einem Businessplan zusammengefasst
ECTS-Punkte: 3
Zeitpunkt: Während des Semesters

Zusätzlich empfiehlt Smart-up folgende ISA-Module aus dem bestehenden Angebot. Link zur ISA-Website

Zudem existieren an den Teilschulen viele weitere Module, die unternehmertumsrelevante Inhalte haben oder sogar für die eigene Geschäftsidee eingesetzt werden können. Weitere Infos finden Sie hier:

Entrepreneurship Track Technik & Architektur

Entrepreneurship Track Wirtschaft

Pin It on Pinterest