Interview mit Philipp Waldis, Dozent im Weiterbildungskurs Sports Events und Rennleiter MTB World Cup Lenzerheide

Interview mit Philipp Waldis, Dozent im Weiterbildungskurs Sports Events und Rennleiter MTB World Cup Lenzerheide
Event MTB WM 2018

Philipp Waldis, Dozent im Weiterbildungskurs Sports Events im Rahmen des Weiterbildungsprogramms CAS Sportspreneur, befasst sich mit der Organisation und Durchführung von Sportveranstaltungen. Phillip ist selbst Rennleiter bei verschiedenen Events wie dem UCI MTB World Cup Lenzerheide, dem SPAR Swiss Epic Graubünden und dem Grinduro. Warum Sportevents nicht nur wirtschaftliche Effekte haben, sondern auch als zusätzliches Angebot für Tourismusdestinationen dienen, wie auch die Sportförderung davon profitieren kann und warum eine Weiterbildung im Bereich Sport- und Eventmanagement sinnvoll ist, erläutert er im folgenden Interview.

Philipp Waldis, Rennleiter MTB World Cup Lenzerheide

Lieber Phillip, du unterrichtest im neuen CAS Sportspreneur – im Kurs Sport Events. Mit welchen Events hast du zu tun?
Ich bin als Rennleiter bei verschiedenen Events involviert. Unter anderem beim UCI MTB World Cup Lenzerheide, dem SPAR Swiss Epic Graubünden sowie dem Grinduro.

Welche Rolle spielen Events für den Sport und warum macht es Sinn sich in diesem Bereich weiterzubilden?
Bei der Durchführung von Grossveranstaltungen geht es lang nicht mehr nur um wirtschaftliche Effekte. Gerade für Tourismusdestinationen stellen Sportevents ein zusätzliches Angebot dar und sind ein wichtiges Marketinginstrument. Auch die Sportförderung im Land profitiert von der Durchführung von Sportgrossanlässen.

Veranstalter kämpfen aber auch mit verschiedenen Herausforderungen in Bezug auf die Organisation und Finanzierung der Events. Auch vor diesem Hintergrund ist eine Weiterbildung im Bereich Sport- und Eventmanagement in meinen Augen sehr wichtig und sinnvoll.

Worin siehst du den grössten Nutzen bei der Durchführung von Events wie dem UCI Mountainbike Weltcup Lenzerheide?
Eine Destination kann Kompetenz in der entsprechenden Sportart beweisen und der Wert von TV-Bildern, Fotos, den Erinnerungen der Zuschauer usw. sind sehr hoch. Je nach dem, wann im Sommer unser MTB WC stattfindet, kann auch ganz direkt die Zwischensaison gestärkt werden.

Welches sind die grössten Herausforderungen mit der du im Eventbereich konfrontiert bist und wie gehst du diese an?
Es sind diverse Herausforderungen, denen wir Eventler uns stellen müssen; eine der grossen ist sicher die Frage der Haftung und wer welche Verantwortung übernimmt, die Zusammenarbeit mit den internationalen Sport-Verbänden, aber auch Situationen wie Corona und die schwierige Suche nach Sponsoren sorgen dafür, dass es in Zukunft sicher nicht einfacher wird grosse Events auf die Beine zu stellen.

Was lernen unsere Teilnehmer: innen, wenn Sie den Unterricht bei dir besuchen?
Sie erfahren aus erster Hand wie wir den MTB WC organisieren, welche Probleme und Herausforderungen wir uns stellen und wie es die nächsten Jahre weitergeht.


CAS Sportspreneur

Das Weiterbildungsprogramm CAS Sportspreneur ist für Personen im Bereich Marketing, Management, CSR und Sponsoring geeignet, die ihre Unternehmensziele durch den Sport erreichen möchten. Die Weiterbildung vermittelt Kompetenzen für die professionelle Organisation, Führung und Vermarktung von Sportorganisationen und umfasst betriebswirtschaftliche Aspekte von Athletentum und Athletenmanagement. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Spitzensportzentrum OYM – Athletes powered by science angeboten und besteht aus drei von fünf wählbaren Weiterbildungskursen.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest