Alumni Netzwerk,

Studium

Feierlich & Unvergesslich: Die ERSTE Business Psychology Diplomfeier

Feierlich & Unvergesslich: Die ERSTE Business Psychology Diplomfeier
Die Diplomierten des Majors Arbeits- und Organisationspsychologie mit Majorleiterin Dr. Moana Monnier

Lesezeit 5′ min // Ein Beitrag von Caroline Rudolph

Glückliche Gesichter, die Freude ist gross: 71 Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudienganges Business Psychology haben am 23. September 2022 im KKL Luzern ihre Diplome erhalten – es ist der erste Jahrgang, den der im Herbstsemester 2019 an den Start gegangene Bachelorstudiengang der HSLU entlässt. Die Diplomfeier bekam dadurch einen besonderen Stellenwert.

Ein Rückblick auf die Diplomfeier

«Unsere Pioniere» – so bezeichnete die Studiengangsleiterin Prof. Dr. Sylvia Manchen Spörri, welche die Feier eröffnete und durch das Programm leitete, die Diplomandinnen und Diplomanden an diesem Freitagnachmittag und der Stolz ist klar ersichtlich. Als erster Jahrgang hat man es nicht immer einfach – erst Recht nicht, wenn Herausforderungen, wie die Corona-Pandemie, noch dazukommen. Daher war dies ein sehr besonderer Jahrgang, der diese Herausforderungen erfolgreich gemeistert und Ausserordentliches geleistet hat.

Die Absolvierenden des Majors Markt- und Konsumentenpsychologie mit Majorleiter Prof. Dr. Jörn Basel

Die erste Festrede wurde durch die Direktorin des Departments Wirtschaft, Prof. Dr. Christine Böckelmann, eröffnet. Sie selbst hat mit einem Studium in Psychologie ihre akademische Laufbahn gestartet und die Begeisterung für dieses Thema war für alle Anwesenden spürbar. Bei der Vorstellung des Jahrgangs resümierte sie, dass es sich um eine eher homogene Gruppe an Studierenden handelte: 53 Absolventinnen und 18 Absolventen, die Jüngste davon 21 Jahre alt und der Älteste mit 30 Jahren Lebenserfahrung. Neben der Gratulation und ihren Zukunftswünschen sprach sie auch ernste Themen, wie den Ukraine-Konflikt, die Coronapandemie und die Klimakrise, an und betonte die Wichtigkeit des Zusammenhalts und des Handelns, was auch durch diverse Projekte der Hochschule Luzern zum Tragen kommt.

Niemand sagt einem, wo man hingehen soll. Das ist dann Ihre Entscheidung und Ihr Weg.

Martin Gubler

Im Anschluss gratulierte auch Prof. Dr. Martin Gubler, Vizedirektor und Ressortleiter Ausbildung der HSLU-W, den Diplomandinnen und Diplomanden und wünschte ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg. Dabei stellte er die Frage «Was ist überhaupt eine erfolgreiche Laufbahn?». Provokant zeigte er das Bild einer geradlinigen Strasse, die steil in Richtung Himmel zeigt. Die Quintessenz – eine gerade Strasse ist es nicht, denn wie oft folgt man wirklich nur dem einen Weg? Vielmehr sei es ein Weg mit vielen Wegweisern (so auch das metaphorische Bild), wo man sich bei jeder Kreuzung neu überlegt, wo und wie man weitergeht. Denn letztenendes muss man immer wieder die eigenen Bedürfnisse reflektieren und den Weg daran anpassen.

Zwischendrin wurde das Programm immer wieder musikalisch begleitet durch die Luzerner A-cappella-Band «Vokabular». Mit ihren humoristischen Songs, wie «Lozärn», «Tinder» oder «Bachelor» brachten Sie das Publikum zum Lachen und Mitklatschen.

Nach den Festreden erfolgte dann die feierliche Übergabe der Diplome. Insgesamt erhielten 32 Absolvierende ihr Diplom mit der Vertiefung Arbeits- und Organisationspsychologie und 39 mit der Vertiefung Markt- und Konsumentenpsychologie. Die beiden Majorleitenden Dr. Moana Monnier und Prof. Dr. Jörn Basel waren sichtlich glücklich und blicken auf eine tolle Zeit zurück – besonderen Dank richten sie an Dr. Philipp Ott und Marcel Zbinden, die die beiden Major so grossartig aufgebaut haben.

Wir sind stolz und beeindruckt, was die Studierenden geleistet haben. Es waren manchmal schwierige Zeiten durch Corona, doch am Ende des Studiums bei den Bachelorarbeiten hat man dann gesehen, wie viel Methoden- und Fachwissen die Studierenden erworben haben und was für tolle Arbeiten da entstanden sind. Einfach Wow!

Moana Monnier und Jörn Basel

Ein weiterer Programmpunkt bestand in der Alumni Preisverleihung der besten Bachelorarbeit durch den Leiter der Transfer Services, Thomas Fosco. Für eine besondere Praxisrelevanz wurde das Werk von Lhazen Chhiring ausgezeichnet, welche sichtlich überrascht und gerührt den Preis entgegen nahm. Zum Abschluss des offiziellen Programms folgte schliesslich noch eine Festrede der Absolventin Meriel Attinger, welche das vergangene Studium Revue passieren liess. Sie betonte, dass auch wenn sie und ihre Kommiliton*innen als «Versuchskaninchen» starteten, so hatten sie dennoch eine unvergessliche Studienzeit und haben Fähigkeiten und Kompetenzen erworben, welche sie für die weitere Laufbahn gut wappnen werden.

Im Anschluss an das offizielle Programm wurde beim Apéro auf der Terrasse des KKL auf die frisch Diplomierten angestossen und der Nachmittag gemütlich ausgeklungen.
An der Stelle gratulieren wir nochmal allen Absolventinnen und Absolventen ganz herzlich zum Abschluss des Studiums und wünschen für die weitere berufliche Laufbahn alles Gute!

v.l.n.r. Thomas Fosco, Moana Monnier, Sylvia Manchen Spörri, Jörn Basel

Wir hoffen im Rahmen des Alumni Netzwerks den Kontakt mit den Absolvierenden weiterhin aufrecht zu erhalten und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen! Wer bis jetzt noch nicht Mitglied unserer LinkedIn Gruppe ist, ist herzlich eingeladen, dieser beizutreten.

Herzlichen Glückwunsch!

Informationen zur Autorin

Caroline Rudolph

Master-Assistentin für den Studiengang Business Psychology und Studentin MSc Business Administration in der Vertiefung Business Development and Promotion an der Hochschule Luzern – Wirtschaft.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.