bool(false)

Im Portrait: ROCK YOUR LIFE! stellt sich vor

Im Portrait: ROCK YOUR LIFE! stellt sich vor
ROCK YOUR LIFE! «Das sind wir»

Lesezeit 5′ Minuten // Im Interview mit Alexandra End

Alexandra End, Standortverantwortliche für ROCK YOUR LIFE! (RYL!) in Luzern, stellt uns diesen Monat in unserer Beitragsreihe “Im Portrait” das Mentoring-Programm RYL! vor, welches sich für mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit junger Menschen einsetzt. In dem Beitrag erfahrt ihr unter anderem, was ROCK YOUR LIFE eigentlich ist, wie ein Matching zwischen Jugendlichen und MentorInnen erfolgt und welche Vorteile eine Mitgliedschaft als MentorIn den Studierenden der Wirtschaftspsychologie bietet.

Kurz zu Ihrer Person: Wie heissen Sie, was machen Sie beruflich und was ist Ihre Aufgabe bei ROCK YOUR LIFE? 

Alexandra End (AE): Mein Name ist Alexandra End, ich habe diesen Sommer meinen Master an der Hochschule Luzern in Business Administration mit Major Public und Nonprofit Management abgeschlossen. Bei ROCK YOUR LIFE! (RYL!) bin ich für die Umsetzung des Mentoring-Programmes am Standort Luzern zuständig. Das heißt, ich bin für die Gewinnung der Jugendlichen und auch der ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren verantwortlich. Des Weiteren organisiere ich alle Aktivitäten und begleite die Jugendlichen und MentorInnen im Programm. Dabei werde ich tatkräftig unterstützt von ehrenamtlich engagierten jungen Erwachsenen, die sich im Standortverein in verschiedenen Rollen einbringen. 

Was ist ROCK YOUR LIFE? 

AE: ROCK YOUR LIFE! vermittelt Studierende und junge Arbeitnehmende an Jugendliche, die unzureichende familiäre Unterstützung im Berufswahlprozess erhalten. Die Jugendlichen werden über anderthalb Jahre von ihrem Mentor/ ihrer Mentorin in einem Eins-zu-Eins-Mentoring individuell begleitet. Teil des RYL! Netzwerks sind auch Partnerunternehmen, die den Jugendlichen Einblicke in die Arbeitswelt ermöglichen und Workshops anbieten. Das Mentoring-Programm wird seit 2013 in der Schweiz umgesetzt und momentan an acht Schweizer Standorten durchgeführt. Der Standort Luzern wurde 2016 gegründet und es konnten seither knapp 100 Mentoring-Paare zusammengeführt werden.

Welche Aufgaben und Ziele verfolgt das Mentoring-Programm?

AE: ROCK YOUR LIFE! unterstützt junge Menschen beim erfolgreichen Start in ihre berufliche Zukunft. Das Ziel vom Mentoring-Programm ist ein erfolgreicher Übertritt von der Schule ins Berufsleben: der oder die Jugendliche hat eine Lehrstelle gefunden, eine weiterführende Schule oder er/sie hat ein positives Etappenziel auf dem Weg in eine berufliche Grundbildung erreicht. 
In Workshops und persönlichen Treffen rund um das Thema Potenzialentfaltung erarbeiten die Jugendlichen mit ihren Mentorinnen und Mentoren ihre individuellen Ziele. Dabei erhalten sie wertvolle Tipps von dafür geschulten TrainerInnen. Damit die Jugendlichen einen für sie zufriedenstellenden Berufseinstieg meistern, fördert RYL! auch deren Selbstwirksamkeit – also die Überzeugung, mit den eigenen Kompetenzen fordernde Aufgaben erfolgreich bewältigen zu können – sowie deren Sozial- und Selbstkompetenzen. 

Welche Vorteile bietet die Teilnahme am Mentoring-Programm unseren Studierenden?  

AE: Eine Teilnahme am Programm bietet den Mentorinnen und Mentoren grundsätzlich eine interessante Möglichkeit, ihre Perspektiven zu erweitern und eine andere Lebenswelt kennenzulernen. Ein Engagement ermöglicht es ihnen auch sich aktiv weiterzubilden, viel Neues zu lernen, ihre Sozialkompetenzen zu erweitern und dabei wertvolle Führungs- und Beratungserfahrungen zu sammeln. Erfahrungen, die gerade für Studierende des Studienganges “Business Psychology” sicher auch nützlich sein können bei ihrem eigenen Einstieg in die Berufswelt. 

Wie erfolgt das Matching zwischen MentorInnen und Jugendlichen? 

AE: Das Matching erfolgt lustigerweise ähnlich wie auf Dating-Plattformen. Jugendliche, welche bei unserem Programm mitmachen wollen, werden gebeten einen Motivationsbrief einzureichen und einen Fragebogen auszufüllen. Dieselben Fragen werden auch den MentorInnen gestellt. So versuchen wir dann Mentoring-Paare zu bilden, wo wir das Gefühl haben, dass sich aufgrund von gemeinsamen Interessen eine vertrauensvolle Beziehung als Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit entwickeln kann.

Gibt es besondere Erfolgsgeschichten, die Sie mit uns teilen können? 

AE: Individuelle Erfolgsgeschichten gibt es bei RYL! viele. Ich finde es besonders schön zu sehen, wenn sich im Rahmen des Programmes Freundschaften entwickeln können. Gewisse Jugendliche benötigen etwas mehr Zeit und machen nach der obligatorischen Schulzeit das 10. Schuljahr. Häufig bleiben die MentorInnen mit den Jugendlichen im Kontakt und unterstützen weiter, obwohl das offizielle RYL! Programm bereits fertig ist. So auch Luca, ein Mentor aus Luzern, der Arian während dem 10. Schuljahr bei Fragen noch zur Seite gestanden ist. Seit diesem Sommer besucht Arian die Fachmittelschule und scheint gut gestartet zu sein. 

Welche Tipps würden Sie unseren Studierenden gerne mit auf den Weg geben? 

AE: Ich denke, dass eine Teilnahme am Mentoring-Programm für Studierende des Studienganges “Business Psychology” wirklich eine coole Gelegenheit ist, um neue Erfahrungen zu sammeln. Während meiner Studienzeit- und auch heute noch- habe ich mich immer gerne ehrenamtlich engagiert. Für mich war dies immer sehr sinnstiftend und ich konnte zum Beispiel wertvolle Führungserfahrungen sammeln, die mir heute zugutekommen. 
Durch ein Engagement bei RYL! hat man die Möglichkeit einen Beitrag zu mehr Chancengleichheit in der Schweiz zu leisten, dabei neue interessante Leute aus verschiedenen Kulturen kennenzulernen und sein Netzwerk hier in Luzern zu erweitern. Mitmachen lohnt sich!

Wo finden Interessierte weitere Informationen über ROCK YOUR LIFE?  

AE: Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Website: www.rockyourlife.org und auf unserer Instagram-Seite: rockyourlife.luzern. Fragen gerne per Mail an luzern@rockyourlife.org.
Interessierte werden gebeten sich möglichst bald zu bewerben (bis spätestens 12. November). Anschließend werden alle BewerberInnen zu einem Kennenlerngespräch eingeladen. Hier ist der Anmeldelink für ein Engagement als MentorIn in Luzern.
Das offizielle Programm startet am 27. November 2021. 

Noch ein Hinweis für Business Psychology Studierende: Für die Teilnahme am Mentoring-Programm besteht zudem die Möglichkeit sich im Rahmen der Wahlmodule Social credits anrechnen zulassen.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.