bool(false)

Controller Tagung Schweiz 2021: Interview mit Lukas Bieri

Controller Tagung Schweiz 2021: Interview mit Lukas Bieri

Von Prof. Dr. Ulrich Egle, Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Interview mit Lukas Bieri, Head Controlling, Flughafen Zürich AG und Referent an der Controller Tagung Schweiz 2021.

Mit welchen Herausforderungen sah sich die Flughafen Zürich AG angesichts der Corona-Pandemie konfrontiert?
Die Corona-Pandemie hat die Flughafen Zürich AG in fast allen Geschäftsbereichen voll getroffen: nicht nur der Flugverkehr ist fast vollständig zum Erliegen gekommen, auch der Betrieb der landseitigen Verkehrsdrehscheibe und der Läden und Restaurants befand sich zeitweise praktisch im Stillstand. Das gewohnt sehr stabile Geschäftsmodell des Flughafens war sehr plötzlich mit einer kurzfristig sehr volatilen und unsicheren Situation konfrontiert.

Wie hat sich die finanzielle Führung verändert?
Wir mussten einerseits lernen, auf sich sehr rasch und substanziell ändernden Entwicklung des Umfeldes zu reagieren. In der gleichen Zeit, in der wir früher einen Forecast erstellt haben, haben wir drei erstellt. Dies weil sich der Ausblick auf die relevanten Parameter in der Erstellungszeit massiv verändert hat. Hier war Agilität im wörtlichen Sinne gefragt. Andererseits mussten wir rasch umstellen und den Fokus der finanziellen Führung von einer langfristigen Wertentwicklung auf eine kurz- und mittelfristige Liquiditätssicherung lenken, ohne dabei die langfristige Entwicklung aus den Augen zu verlieren. Erreicht haben wir dies, indem wir auf eine stark treiberbasierte rollende Planung umgestellt haben. Dabei haben wir auch von Grund auf hinterfragt, welche Planungsparameter wirklich relevant sind.

Wie wird das Controlling zukünftig aussehen? Verändern sich die Controlling-Kompetenzen?
Nicht nur aufgrund der Pandemie, auch grundsätzlich verändern sich die Controlling-Kompetenzen. Das reine zusammentragen und aufbereiten von Zahlen tritt zunehmend in den Hintergrund. Mit der Digitalisierung sind Zahlen einfacher und in grösserer Menge verfügbar. Für die Analyse dieser Daten wird sich das Controlling zunehmend der Kompetenzen aus den Disziplinen der Data Science bis hin zu künstlicher Intelligenz bedienen. Die Resultate dieser Analysen zu interpretieren, zu hinterfragen, die richtigen Erkenntnisse daraus zu gewinnen und dem Management zu vermitteln (bzw. die Fragen des Managements zu beantworten) um damit Führungsunterstützung zu leisten: hier hat das Controlling weiter seine Daseinsberechtigung und hier müssen Kompetenzen gestärkt werden.

Was sind die Learnings aus Corona-Pandemie? Steuern Sie in Zukunft unter höherer Unsicherheit?
Als Flughafen steuern wir in den nächsten Jahren der Erholung der Branche sicherlich einen Tanker durch weit unruhigere Gewässer als gewohnt. Danach erwarte ich jedoch eine Stabilisierung – bis zur nächsten Krise. Wichtig erscheint mir die Fähigkeiten, welche wir uns in der Krise angeeignet haben, zu erhalten.

Lukas Bieri, Head Controlling, Flughafen Zürich AG

Vielen Dank für Ihre spannenden Antworten. Wir freuen uns sehr auf weitere interessante Ausführungen von Ihnen an der Controller Tagung Schweiz am 27.10.2021 in Rotkreuz.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest