Nachhaltigkeit,

Veranstaltungen

Controller Tagung Schweiz 2022: Interview mit Fabian Egger, Leiter Finanzen, Emmi Division Schweiz über Nachhaltigkeit und neue Controlling-Aufgaben

Controller Tagung Schweiz 2022: Interview mit Fabian Egger, Leiter Finanzen, Emmi Division Schweiz über Nachhaltigkeit und neue Controlling-Aufgaben

Von Prof. Dr. Ulrich Egle, Dozent und Projektleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ an der Hochschule Luzern.

Interview mit Fabian Egger, Leiter Finanzen, Emmi Division Schweiz und Referent an der Controller Tagung Schweiz 2022.

Welchen Einfluss hat die Nachhaltigkeit auf das Controlling der Emmi Gruppe?
Emmi verbessert bereits seit über 30 Jahren ihre unternehmerische Nachhaltigkeit stetig. Seit der Veröffentlichung des ersten Nachhaltigkeitsberichtes im Jahr 2011 verpflichtet sich Emmi öffentlich und transparent zu Massnahmen/Umsetzungen im Bereich Nachhaltigkeit. Damit schafft Emmi seit über zehn Jahren verbindlich Transparenz hinsichtlich ihrer umweltbewussten, finanziell soliden und ethischen Unternehmensführung. Das Thema Nachhaltigkeit ist bei Emmi somit nicht neu. Im Rahmen dieser Entwicklung hat die Nachhaltigkeit in den letzten Jahren das Controlling der Emmi Gruppe immer mehr beeinflusst. So hat der Einbezug vom Controlling für die Erstellung des jährlichen Nachhaltigkeitsberichtes in den letzten Jahren stetig zugenommen. Beinhaltete der erste Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2010 noch wenig Zahlen, haben beispielsweise die quantitativen Informationen in den Nachhaltigkeitsberichten in den letzten Jahren stark zugelegt. Es werden im Nachhaltigkeitsbericht quantitative Angaben publiziert, die entweder das Controlling direkt liefert oder durch das Controlling validiert werden.

Welche neuen Controlling-Aufgaben entstehen durch die Nachhaltigkeit?
Anknüpfend an die Tradition von Emmi basiert das Nachhaltigkeitsmodell auf wissenschaftsgestützten Klimazielen und einem Netto-Null-Reduktionspfad mit Horizont 2050. Emmi fokussiert sich auf die Handlungsfelder Mitarbeitende, Gesellschaft und Umwelt. Aufgrund des Handlungsfeldes Mitarbeitende sind vielfältige neue Aufgaben für das HR-Controlling entstanden (z. B.: Beschäftigungs-Auswertungen, Auswertungen für Aus- und Weiterbildungsstunden, Auswertungen zu Diversität und Chancengleichheit, Auswertungen zur Mitarbeitenden-Entwicklung, etc.). Es entstehen generell neue Aufgaben im Bereich der Datenerhebung und -auswertung. Ein Beispiel dafür ist das Food Waste Reporting. Diese Aufgaben sind bei Emmi in den letzten Jahren dem Betriebs-Controlling zugeordnet worden. Ebenfalls stark an Bedeutung zugenommen haben in den letzten Jahren die Nachhaltigkeits-Aspekte bei Investitionen. So liefert das Controlling zusammen mit den Projektverantwortlichen Nachhaltigkeits-Zahlen für die Investitionsrechnung. Die Nachhaltigkeit ist dadurch ein integraler Bestandteil bei der Bewertung von Investitionsprojekten geworden. Dabei erfolgt die Bewertung der Nachhaltigkeit für Investitionsprojekte in den drei Dimensionen Strategie-Konformität, Risiken sowie hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit. Dabei werden für die Wirtschaftlichkeitsrechnung CO2-Emissionen/Einsparungen in einem standardisierten CapEx-Tool erfasst. Der Net Present Value (NPV), Internal Rate of Return (IRR) und Payback (Jahre) werden mit und ohne CO2-Emmissionen berechnet. Ebenfalls haben die Controller zusammen mit ihren GB-Leitern und Nachhaltigkeits-Beauftragen zusätzliche Aufgaben im Nachhaltigkeits-Controlling im Rahmen der quartalsweisen Abschlussbesprechungen übernommen (z. B. CO2-Entwicklung/Controlling sowie Massnahmen-Definition für die Zukunft). Das Einkaufs-Controlling übernimmt im Weiteren wichtige Aufgaben bei Nachhaltigkeits-Labels (z. B. Mehrkosten, Berechnung der möglichen Weitergabe derselben, Abrechnungs-Reports, etc.) und das Financial Controlling berücksichtigt diese Veränderungen bei den Artikel-Kalkulationen. Kurzum: die Controlling-Aufgaben durch die Nachhaltigkeits-Aspekte sind umfassender und komplexer, aber auch spannender geworden. Der Controller agiert bei Emmi als Co-Pilot – gerade auch im Bereich der Nachhaltigkeit.

Wie hat sich die finanzielle Führung durch die Nachhaltigkeit verändert?
Den grössten Einfluss seitens Nachhaltigkeit auf die finanzielle Führung erlebt Emmi im Capital Management: Investitionen sind die Zukunft von morgen. Nicht immer verlaufen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Investitionen jedoch im Einklang. Gerade in diesem Spannungsfeld ist der Controller im Rahmen der finanziellen Führung gefordert als Co-Pilot zu navigieren, damit die bestmöglichen Entscheidungen seitens Management getroffen werden. Ich bin sehr stolz auf das Controlling-Team Emmi Division Schweiz, wie agil auf Veränderungen reagiert wird und die neuen Herausforderungen der finanziellen Führung aufgrund der Nachhaltigkeit mit viel Enthusiasmus und Eigenregie vorangetrieben werden. Gerade auf übergeordneter Ebene und getrieben von ESG wird die Bedeutung der Nachhaltigkeit auf die finanzielle Führung in den nächsten Jahren noch mehr zunehmen.

Fabian Egger, Leiter Finanzen, Emmi Division Schweiz

Fabian, vielen herzlichen Dank für Deine spannenden Antworten. Wir freuen uns sehr auf weitere interessante Ausführungen von Dir an der Controller Tagung Schweiz am Mittwoch, 28.09.2022 am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ in Rotkreuz.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest