Geselliger, organisierter oder offener werden? Persönlichkeitsveränderung mit einer Chatbot App

Geselliger, organisierter oder offener werden? Persönlichkeitsveränderung mit einer Chatbot App
Photo by Jonas Leupe on Unsplash

Autorin: Dr. Mirjam Stieger

Dozentin, CC Communication Management, Institut für Kommunikation und Marketing IKM
+41 41 228 42 95 mirjam.stieger@hslu.ch

Die Frage, ob wir unsere Persönlichkeitseigenschaften gezielt verändern können, ist provokativ – ob mit oder ohne Chatbot App. Per Definition wird unsere Persönlichkeit nämlich als zeitlich relativ stabil angesehen und schon jahrzehntelang wird unter Psycholog:innen darüber debattiert, ob Persönlichkeitseigenschaften fix oder veränderbar sind. Heutzutage ist klar, dass sich Persönlichkeitseigenschaften über lange Zeiträume hinweg verändern können und einschneidende Lebensereignisse wie Berufseinstieg, Heirat oder Rentenbeginn unsere Persönlichkeit beeinflussen können. Beispielsweise werden wir über das Leben hinweg tendenziell gewissenhafter und verträglicher.

Ist es aber auch möglich, diese Persönlichkeitsveränderungen zu beschleunigen und gezielt in die gewünschte Richtung zu lenken?

Genau dieser Frage wollten wir in einem Forschungsprojekt gemeinsam mit einem Team der Universität Zürich, ETH Zürich, Universität St. Gallen und dem Dartmouth College (USA) auf den Grund gehen. Dazu haben wir die Chatbot App PEACH (PErsonality coACH) entwickelt und dessen Wirksamkeit wissenschaftlich überprüft.

Fünf  Vorteile von digitalem Coaching

Ein digitales Coaching bietet, im Vergleich zu einem Coaching mit einer realen Person, einige Vorteile:

  1. Ein digitaler Coach kann uns unabhängig von Zeit und Ort direkt in unserem Alltag erreichen, da wir unser Smartphone fast immer mit uns tragen.
  2. Die Hemmschwelle, einen digitalen Coach zu nutzen, liegt tiefer.
  3. Ein digitales Coaching ist kostengünstiger.
  4. Es können viele Personen gleichzeitig teilnehmen.
  5. Smartphones können über verschiedenste Sensoren (z.B. GPS, Accelerometer, Bluetooth, Lichtsensor, Mikrofon) Umgebungsinformationen über uns sammeln, welche für eine Personalisierung der Intervention genutzt werden können.

Und so war die Studie aufgebaut

In einer grossangelegten Studie in der Schweiz haben wir getestet, ob die tägliche Nutzung der PEACH App über einen Zeitraum von drei Monaten ausreicht, um spürbare und dauerhafte Persönlichkeitsveränderungen zu bewirken. Die Studienteilnehmenden wählten zu Beginn der Studie eine der sogenannten «Big Five» Persönlichkeitseigenschaften und die gewünschte Richtung der Veränderung. Ziele konnten z.B. sein, extravertierter (also geselliger, aktiver, weniger ruhig), gewissenhafter (also organisierter, zielstrebiger) oder emotional stabiler zu werden.

Die Komponenten der PEACH App

Die PEACH App beinhaltete verschiedenste Komponenten. Auf dem Dashboard der App hatten die Studienteilnehmenden einen Überblick über ihren Fortschritt und in der «Bibliothek» wurden Erklärungsvideos abgelegt. Das Kernstück der App war der Chatbot, welcher die Teilnehmenden zweimal am Tag zu einer Interaktion aufforderte. In diesen täglichen Interaktionen (je ca. 2-3 Minuten) hat der Chatbot Tipps und Aufgaben für den Alltag bereitgestellt und die Teilnehmenden zu ihren persönlichen Erfahrungen befragt.

Persönlichkeitsveränderungen durch digitales Coaching funktioniert

Die Studie haben wir mit 1523 freiwilligen Teilnehmenden durchgeführt, die motiviert waren, eine der Big Five Persönlichkeitseigenschaften zu verändern. Im Vergleich zu einer Warteliste-Kontrollgruppe (diese Personen mussten vor dem Coaching vier Wochen warten) haben sich die Personen, die das digitale Coaching erhielten, stärker in die gewünschte Richtung verändert. Zusätzlich haben wir auch noch Personen aus dem persönlichen Umfeld befragt, ob sie bei den Studienteilnehmenden Persönlichkeitsveränderungen festgestellt haben. Tatsächlich konnten auch aussenstehende Beobachter:innen Veränderungen in die gewünschte Richtung wahrnehmen. Überraschenderweise konnten die Persönlichkeitsveränderungen sogar bis mindestens drei Monate nach Ende des digitalen Coachings aufrechterhalten werden. Diese Ergebnisse liefern den bisher stärksten Beweis dafür, dass gewünschte Persönlichkeitsveränderungen durch ein digitales Coaching gezielt beschleunigt werden können.

Wie geht’s nun weiter?

In einem nächsten Schritt wollen wir versuchen, digitale Interventionen zu personalisieren. Beispielsweise könnte die emotionale Lage oder die momentane Persönlichkeitsausprägung einer Person durch verschiedenste Indizien wie Gesichtsausdruck, Stimmlage, Bewegung oder andere Umgebungsfaktoren automatisch erkannt werden. Mit diesen zusätzlichen Informationen könnte ein Chatbot individuell auf eine Person eingehen und zum passenden Zeitpunkt adäquat intervenieren.  

Die Ergebnisse der Studie sind hier publiziert: https://www.pnas.org/doi/10.1073/pnas.2017548118

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest