bool(false)
Allgemein

12. Oktober 2020

Indirekte Immobilienanlagen im In- und Ausland: Key takeaways der Konferenz 2020

Indirekte Immobilienanlagen im In- und Ausland: Key takeaways der Konferenz 2020

Die diesjährige IFZ-Immobilienkonferenz zum Thema «Indirekte Immobilienanlagen im In- und Ausland» war trotz der besonderen Gegebenheiten ein voller Erfolg. Am 17. September 2020 diskutierten insgesamt 65 Teilnehmer physisch und online über aktuelle Trends bei indirekten Immobilienanlagen. Zudem erhielten die Teilnehmer das Buch «Indirect Real Estate Strategies» (Herausgeber: Prof. Dr. John Davidson) mit zahlreichen Praxisbeiträgen.

Unter anderem wurden die folgenden Fragen von den Experten behandelt:

  • Welche Auswirkungen wird die globale Pandemie auf die künftige Nachfrage haben?
  • Debt Investments in der Schweiz und im Ausland: Obligationen oder Equity Ersatz?
  • Was sind die Chancen und Risiken von US-Core Investments?
  • Welche Auswirkungen haben Gesetzesinitiativen auf Investitionen in nicht börsennotierte Immobilienanlagen?

Key takeaways:

  • Corona ist eine Zäsur in der Weltwirtschaftsentwicklung. Die Folgen dürften erst nach Jahren wettgemacht sein.
  • Die durch die Pandemie ausgelösten Konjunktureffekte akzelerieren den seit mehreren Jahren andauernden Strukturwandel.
  • Die Negativzinsphase wird voraussichtlich noch einige Jahre anhalten und die Rendite 10-jähriger Staatsanleihen auf ein Minimum reduzieren.
  • Immobilien sind nach wie vor sehr gefragt. Die Bedeutung der Wohnung (auch in peripheren Lagen) hat zugenommen.
  • Die Reurbanisierung könnte als Folge von Covid-19 geschwächt werden. Eine Trendwende ist jedoch nicht zu erwarten.
  • Die Auswirkungen der Pandemie auf die Einwanderung sind moderat. Es wird nach wie vor erwartet, dass die Zuwanderung mehr als 2% pro Jahr betragen wird.
  • Schweizer Immobilientitel erweisen sich im internationalen Vergleich als resilient.
  • In den USA lässt sich ein Trend in Bezug auf die Zerstreuung der Bevölkerung feststellen. Es wird geschätzt, dass die Eigentumsquote bis 2030 um 1% sinken wird.
  • Mehrfamilienhäuser gelten als die sicherste Investitionsmöglichkeit in den USA.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Referenten für ihre wertvollen Beiträge:

Save the date! Die Immobilienkonferenz «Indirekte Immobilienanlagen im In- und Ausland» ist bereits für den 23. September 2021 lanciert.

Für Rückfragen oder Interesse an einem Referat oder an spezifischen Themen, steht Ihnen Prof. Dr. John Davidson gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Der neue CAS Real Estate Investment Management befähigt Sie, erfolgreich in Immobilien zu investieren und Immobilienportfolien erfolgreich zu führen. Melden Sie sich hier an.

Entdecken Sie die Welt des Immobilienmanagements und erfahren Sie alles Wissenswerte rund um den MSc Real Estate und den MAS Immobilienmanagement sowie andere Angebote zum Thema Immobilien. Gerne beantworten Ihnen Prof. Dr. Markus SchmidigerProf. Dr. John Davidson und Prof. Dr. Michael Trübestein vom IFZ Ihre Fragen.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest