bool(false)

Wurden Ihre Daten geklaut? Stellen Sie es fest

Wurden Ihre Daten geklaut? Stellen Sie es fest

Autor: Michelle Murri

HSLU W - Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Es häufen sich die Meldungen über massive Data Leaks von Plattformen wie Facebook und nun auch LinkedIn. Allein von LinkedIn stehen Daten von 500 Millionen Nutzern auf einem spezialisieren Forum zum Verkauf. Die Daten umfassen vollständige Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Links zu anderen Profilen in sozialen Medien. Aber auch andere Dienste haben immer wieder mit Data Leaks zu kämpfen.

Aus aktuellem Grund publizierte der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) am 13.04.2021 einen kurzen Leitfaden, um zu prüfen, ob man selbst betroffen ist.

Das können Sie tun:

  • Stellen Sie fest, ob Sie betroffen sind: 
    Im Netz gibt es Identity Leak Tools, mit denen sich prüfen lässt, ob die eigene E-Mailadresse oder Telefonnummer bereits «geleaked» ist. Identity Leak Checker oder https://haveibeenpwned.com sind zwei die vom EDÖB empfohlen werden. Auch wenn Ihre Abfrage momentan keine Hinweise liefert, dass sie «geleaked» worden sind, sollten Sie dennoch vorsichtig sein. Im Falle von LinkedIn haben die Täter erst ein Auszug zur Überprüfung der Echtheit veröffentlicht.
  • Folgen Sie den Instruktionen der Betreiber, wenn Sie von diesen kontaktiert werden
  • Ändern Sie Ihr Passwort: Dabei handelt es sich im Allgemeinen, um eine gute Sicherheitsmassnahme.  Falls es Hinweise gibt, dass Ihre Daten gestohlen wurden, sollten Sie ihr Passwort unbedingt zurücksetzen – auch dann, wenn Sie z.B. eine Zwei-Faktor Authentifizierung nutzen.
  • Kontrollieren Sie Ihre Zahlungsmittel und sperren Sie diese gegebenenfalls
  • Bleiben Sie vorsichtig, insbesondere bei E-Mails und SMS von unbekannten Absendern. So gibt es im Fall von Facebook bereits Anzeichen dafür, dass die Daten missbraucht werden, indem bspw. SMS mit Links verschickt werden, die Schadenssoftware beinhalten.

Weiterführende Informationen:

Leitfaden vom 13.04.2021 des EDÖB
14.04.2021 – DPC launches inquiry into Facebook in relation to a collated dataset of Facebook user personal data made available on the internet
Nationales Zentrum für Cybersicherheit NCSC
Clubhouse-App von Daten-Leak betroffen – das musst du wissen – watson
Facebook Data Leak – 533M Users Data Leaked Online | CyberNews
LinkedIn Leak – 500M Records Leaked and Being Sold | CyberNews
Clubhouse Data Leak – 1.3M SQL Database Leaked Online | CyberNews

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest