Was tun bei Konflikten am Arbeitsplatz?

Was tun bei Konflikten am Arbeitsplatz?

Konflikte kommen in allen Lebensbereichen vor, auch im Job. Sie konstruktiv zu bewältigen, ist im Arbeitsalltag Gold wert. Das Magazin Watson wollte von Susann Bongers, Mediatorin und Programmleiterin der Mediationsweiterbildungen bei uns an der Hochschule Luzern, wissen, wie das geht.

Offene Konflikte sind Gift für das Arbeitsklima, führen zu Demotivation und schlimmstenfalls zu Krankheitsausfällen oder Kündigungen. Gute Konfliktlösungsskills sind daher sowohl für die beteiligten Personen als auch für Führungskräfte entscheidend, sagt Konflikt-Expertin Susann Bongers.

Im Gespräch mit Watson hat die Mediatorin ihre langjährige Erfahrung im Umgang mit Arbeitskonflikten geteilt. Unter anderem ist gemäss Susann Bongers Schnelligkeit für eine erfolgreiche Konfliktlösung entscheidend: «Je früher man Unstimmigkeiten angeht, desto einfacher sind sie zu lösen. Wartet man zu lange, fährt sich die Situation fest. Es braucht viel Zeit, um wieder einen Weg hinauszufinden», wird sie von Watson zitiert.

Neun Praxistipps im Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz

Die gesamte Zusammenstellung der neun praktischen Tipps von Susann Bongers, wie man Konflikte am Arbeitsplatz konstruktiv angeht, finden Sie im Artikel «Was tun, wenn es bei der Arbeit «chlöpft»? 9 Tipps, die dir helfen» von Watson-Redaktorin Larissa Speziale:

Sie wollen Susann Bongers sehen und hören? Hier stellt sie 9 Tipps zur Lösung von Konflikten am Arbeitsplatz vor:

Mit hands-on Weiterbildungen die eigenen Konfliktlösungsskills verbessern

Susann Bongers ist überzeugt, dass man Konfliktlösungskompetenzen trainieren kann. Die Hochschule Luzern bietet mit den CAS-Programmen «Mediation Grundlagen» und «Mediation Vertiefung» zwei praxisorientierte Weiterbildungen, mit denen die Teilnehmenden nicht nur den Umgang mit eigenen Auseinandersetzungen verbessern können, sondern auch mediative Kompetenzen zur Unterstützung anderer bei der Lösung ihrer Konflikte erwerben.

CAS-Programme Mediation

Das CAS Mediation Grundlagen befähigt zu konstruktiver Konfliktintervention im beruflichen und privaten Umfeld und schafft die Voraussetzung, Mediation als Dienstleistung in verschiedenen Anwendungsfeldern erfolgreich anbieten zu können.
Die nächste Durchführung startet im Mai 2023 (Anmeldeschluss: 10. April 2023).

Das CAS Mediation Vertiefung befähigt die Teilnehmenden, als Mediator*innen auch in schwierigen Konfliktsituationen selbständig aktiv zu werden.
Die nächste Durchführung startet im Februar 2023 (Anmeldeschluss: 27. Januar 2023).

Infoveranstaltungen (online): 7. Dezember 2022, 12. Januar 2023, 8. Februar 2023 und 6. März 2023, jeweils 17.30 Uhr

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest