Devianz, Gewalt und Opferschutz,

Studium

Cyberkriminalität – eine neue Herausforderung für die Opferberatung

Cyberkriminalität – eine neue Herausforderung für die Opferberatung

Opferberatungsstellen müssen sich zunehmend mit den Folgen von Cybercrime, also Straftaten, die im digitalen Raum begangen werden, auseinandersetzen. Die beiden Masterstudierenden Jeannine Graf und Tobias Frank haben im Rahmen des Projektworkshops einen Beratungsleitfaden zum Thema Cybercrime für die Opferberatungsstelle Luzern entwickelt.

Den Beitrag zu diesem wichtigen Thema finden Sie auf unserem Master-Blog.

Erfahren Sie mehr zum Thema Devianz, Gewalt und Opferschutz!

Das Kompetenzzentrum Devianz, Gewalt und Opferschutz befasst sich insbesondere mit den Prozessen der Benachteiligung und Ausgrenzung von vulnerablen Personen (z.B. Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen) innerhalb des Rechtssystems als Teil unserer Gesellschaft. Die Interventionen zielen darauf ab, die Inklusion von benachteiligten Personen insbesondere im strafrechtlichen Kontext zu fördern und damit ihre Chancen auf Verfahrensgerechtigkeit zu erhöhen. Dazu gehört vor allem die professionelle Befragung und Bewertung von Aussagen.

Von Eva Schümperli-Keller
Bild: Gettyimages
Veröffentlicht auf dem Blog des Master in Sozialer Arbeit

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest