Soziokultur,

Weiterbildung

Das Labor Soziokultur geht online

Das Labor Soziokultur geht online

Am 12. Mai 2022 fand das Labor Soziokultur 3.0 in Basel statt. Rund 130 Fachpersonen aus der Soziokultur trafen sich zum gemeinsamen Experimentieren und Reflektieren. Im Mittelpunkt standen vielfältige Dialoge mit und über die Soziokultur.

Die fünf Interessensgruppen aus dem Laborprozess machten ihre Arbeit sichtbar und führten den Dialog weiter: So stellte sich beispielsweise die IG Zwischennutzung den Fragen, welchen Wert Zwischennutzungen für die Gesellschaft haben? Wie solche Angebote von einer breiten Öffentlichkeit genutzt werden und welchen Auftrag die Soziokultur hat? Die IG Feministisches Netzwerk machte eine Spurensuche, um bewusste und unbewusste Prozesse der (Re-) Produktionen von patriarchalen Traditionen zu erkennen. Der Verein Radarstation erarbeitete 10 Punkte, welche die Soziokultur auf dem Weg in die Digitalität braucht. Ein Workshop widmete sich konkreten Ansätzen für einen rassismuskritischen Praxisalltag und ein anderer dem Spielraum, welchen wir haben, um politische Entscheide zu prägen. Und das neu eröffnete Kulturzentrum kHaus lud auf eine Erkundungstour ein.

Doch damit nicht genug. Wir luden zudem Engagierte aus verwandten Bereichen ein, um mit uns in einen Diskurs zu treten. Im Fokus standen dabei die sozial-aktivistische Arbeit von urban equipe bei Verdrängungsprozessen und die damit einhergehende Diskussion zu Überschneidungen mit dem Berufsfeld der Soziokulturellen Animation sowie die partizipative Gestaltung der nächsten Landesausstellung NEXPO.

Plenum Labor Soziokultur
Plenum Labor Soziokultur
Plenum IG Nachhaltigkeit
Plenum IG Nachhaltigkeit
Workshop Rassismuskritische Soziokultur
Workshop Rassismuskritische Soziokultur
Workshop IG Zwischennutzung
Workshop IG Zwischennutzung
Workshop Avenir Social
Workshop Avenir Social
Workshop Radarstation
Workshop Radarstation
Plenum Labor Soziokultur
Plenum Labor Soziokultur
Plenum IG Nachhaltigkeit
Plenum IG Nachhaltigkeit
Workshop Rassismuskritische Soziokultur
Workshop Rassismuskritische Soziokultur
Workshop IG Zwischennutzung
Workshop IG Zwischennutzung
Workshop Avenir Social
Workshop Avenir Social
Workshop Radarstation
Workshop Radarstation

Für alle die dabei waren, nochmals eintauchen und die Inhalte sichten möchten sowie für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es nun die Webseite www.laborsoziokultur.ch. Viel Spass beim stöbern, denken und inspirieren lassen.

Damit ist die Labor-Trilogie abgeschlossen – die IGs gehen selbstständig weiter. Dies und alles weitere zum Labor Soziokultur legen wir freudig in die zahlreichen engagierten Hände der Soziokulturellen Animatoren und Animatorinnen und lassen uns gerne von eurer Initiative überraschen.

Es war uns eine Freude, diesen intensiven Prozess zu gestalten und den Weg mit euch allen zu gehen. Ein grosses Dankeschön an alle, die dabei waren!

Alina Schmuziger (Hochschule Luzern – Soziale Arbeit), Annina Friz (Hochschule Luzern – Soziale Arbeit), Caroline Rey (Soziokultur Schweiz), Christine Plüer (Soziokultur Schweiz) und Sandra Herren (ArtisetBildung)

Von Christine Plüer
Veröffentlicht: 14. September 2022

Soziokultur – den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken: In der Quartierarbeit oder -entwicklung, der Offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, in Projekten mit Seniorinnen und Senioren oder in der Kulturarbeit – Professionelle der Soziokulturellen Animation arbeiten dafür, dass sich Menschen begegnen und aktiv am gesellschaftlichen Leben beteiligen können.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest