Studium,

Weiterbildung

Unter Mitwirkung vieler: Das Innenleben des neuen Campus entsteht

Unter Mitwirkung vieler: Das Innenleben des neuen Campus entsteht

Die Departemente Soziale Arbeit und Wirtschaft der Hochschule Luzern beziehen 2025 das neue Hochschulgebäude im Rösslimatt-Quartier. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. In einem partizipativen Prozess werden für den Innenausbau Mitarbeitende, Studierende und Weiterbildungsteilnehmende miteinbezogen.

Auch wenn auf der Webcam noch nicht viel zu sehen ist: Das Bauprojekt auf dem Rösslimatt-Areal schreitet wie geplant voran. In einem kleinen Festakt wurde Anfang September 2022 der Grundstein für das neue Quartier gelegt – in Anwesenheit der beiden Departementsdirektorinnen Christine Böckelmann (Hochschule Luzern – Wirtschaft) und Dorothee Guggisberg (Hochschule Luzern – Soziale Arbeit).

Das neue Gebäude ist für uns eine einmalige Chance.

Dorothee Guggisberg

Rund 16’000 Quadratmeter werden die Departemente Wirtschaft und Soziale Arbeit der Hochschule Luzern in Zukunft zum Lernen, Lehren und Forschen zur Verfügung haben. Rund 3’000 Studierende, 6’500 Weiterbildungsteilnehmende und 400 Mitarbeitende werden den Campus dereinst nutzen. Diese dürfen sich gemäss Dorothee Guggisberg auf einen modernen Studien- und Arbeitsplatz freuen: «Das neue Gebäude ist für uns eine einmalige Chance. Wir erhalten eine moderne Infrastruktur und flexibel gestaltbare Räume für die Umsetzung unterschiedlicher didaktischer Konzepte.»

Zukünftige Lernwelten gemeinsam gestalten

Die Planung des Aussenbaus steht und die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren. Nun geht es ans Ausgestalten der Räumlichkeiten. Gemäss Grobkonzept beherbergt das Erdgeschoss die Mensa und die Aula. Im ersten und zweiten Stock werden die Bürowelten der Departemente Soziale Arbeit und Wirtschaft angesiedelt. Das dritte bis fünfte Stockwerk umfasst die Lehr- und Lernwelten mit Unterrichtsräumen, Lernzonen, Bibliothek und vielem mehr. Und im fünften Stock erwartet die Studierenden, Weiterbildungsteilnehmenden und Mitarbeitenden zudem eine Lounge mit Gastronomieausstattung und Dachterrasse.

Der Neubau ist ein Projekt für die Zukunft, bei dem die Architektinnen und Planer besonders gefordert sind. Denn wie sich die Lehr- und Lernformen in den nächsten 30 Jahren entwickeln, weiss heute noch niemand. «Wir setzen deshalb auf eine flexible Raumgestaltung, die sich an die jeweiligen Anforderungen anpassen lässt», sagt Leander Meyer, Projektverantwortlicher Bau bei der Hochschule Luzern. Die Unterrichts- und Lernräume sind so gestaltet, dass sowohl Frontalunterricht als auch interaktive Unterrichtsformen sowie individuelles Lernen und das Arbeiten in Gruppen überall möglich ist.

In einem partizipativen Prozess können Mitarbeitende, Studierende und Weiterbildungsteilnehmende ihre Ideen und Vorstellungen einbringen. Sie beschreiben in sogenannten User Stories, was sie vor Ort als wichtig erachten und benötigen. Das Projektteam der Hochschule Luzern leitet aus den User Stories die wichtigsten Bedürfnisse ab und lässt diese in die Gestaltung des Campus-Innenlebens einfliessen. Am Ende sollen lebendige Räume entstehen, wo sich Menschen wohlfühlen, sich begegnen sowie Erfahrungen und Erlebnisse miteinander austauschen.

Lernwelten Arbeitsplätze HSLU Soziale Arbeit
Lernwelten Arbeitsplätze
Lernwelten Fachlounge HSLU Soziale Arbeit
Lernwelten Fachlounge
Lernwelten Studieren HSLU Soziale Arbeit
Lernwelten Studieren
Lernwelten Unterricht HSLU Soziale Arbeit
Lernwelten Unterricht
Bürowelten Coworking HSLU Soziale Arbeit
Bürowelten Coworking
Bürowelten Arbeitsplätze HSLU Soziale Arbeit
Bürowelten Arbeitsplätze
Lernwelten Arbeitsplätze HSLU Soziale Arbeit
Lernwelten Arbeitsplätze
Lernwelten Fachlounge HSLU Soziale Arbeit
Lernwelten Fachlounge
Lernwelten Studieren HSLU Soziale Arbeit
Lernwelten Studieren
Lernwelten Unterricht HSLU Soziale Arbeit
Lernwelten Unterricht
Bürowelten Coworking HSLU Soziale Arbeit
Bürowelten Coworking
Bürowelten Arbeitsplätze HSLU Soziale Arbeit
Bürowelten Arbeitsplätze

Von Roger Ettlin
Bilder: Front Office Design und SBB
Veröffentlicht: 11. Oktober 2022

User Stories: Alle Mitarbeitenden, Studierenden und Weiterbildungsteilnehmenden können hier User Stories verfassen (Achtung: Link funktioniert nur im HSLU Netz)

Bilden Sie sich aus und weiter: Die Hochschule Luzern – Soziale Arbeit bietet Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungsangebote in den Richtungen Sozialpädagogik, Soziokultur und Soziale Arbeit.

Newsletter Abo: In unserem Blog erfahren Sie mehr über Menschen, Veranstaltungen und Trends aus der Welt der Sozialen ArbeitAbonnieren Sie jetzt unseren Blog! 

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest