string(7) "#ffffff"

Customer Experience

5. August 2021

Customer Experience Stories Teil 3: Interview mit B2B Digital Marketing & Branding Community und Coupolino

Customer Experience Stories Teil 3: Interview mit B2B Digital Marketing & Branding Community und Coupolino

Autor: Dr. Sarah Seyr

Dozentin für Customer Experience und Human-to-Machine-Interaction sowie Partner bei idea2

In dieser Serie spricht Dozentin Sarah Seyr mit Projektpartner*innen der Hochschule Luzern über das Thema Customer Experience. Im dritten Teil hat sie sich mit Martina Bühler von B2B Digital Marketing & Branding Community und Philip Steiner von Coupolino unterhalten.

Interview mit Martina Bühler, Initiantin B2B Digital Marketing & Branding Community

Wie Martina Bühler auf die Idee gekommen ist die Community ins Leben zu rufen

Nach dem Abschluss des Masterstudienganges Online Business and Marketing an der Hochschule Luzern hat Martina Bühler ein Start-up gegründet, welches sie Teilzeit geführt hat. Nebenbei war sie bei einem Fintech tätig, wo Kommunikation, Branding und generell Marketing weit oben auf der Agenda standen. Insbesondere bei Start-ups ist es wichtig, den Trends zu folgen und frisch daher zu kommen. Da Bühler der Austausch mit Marketers im Unternehmen und Freundeskreis gefehlt hat, kam ihr die Idee, eine Community ins Leben zu rufen.

Was die Community genau macht

Gemäss Bühler geht es in der Community darum, sich austauschen zu können, Netzwerke und das eigene Know-How zu fördern. Die Community gibt es nun seit bereits eineinhalb Jahren. Die (Online-)Treffen finden im sechs wöchigen Rhythmus statt und dauern ca. eineinhalb Stunden. Meist gibt es ein Input-Referat oder auch eine Panel Diskussion. Im Vordergrund steht jedoch die anschliessende Diskussion.

Was sich in Zukunft ändern soll

Es ist Bühler wichtig, dass es authentisch ist. Sie hat es nach eigenen Angaben nicht aus kommerziellen ins Leben gerufen. Sie möchte damit nur einen Mehrwert für die Community bieten. Bis jetzt gibt es kein wirkliches Konzept oder Schema mit welchem Bühler die Themen auswählt. Sie lässt sich inspirieren welche Themen gerade aktuell sind. An diesem Punkt möchte sie ansetzen. Sind es wirklich diese Themen die interessant sind? Soll man vielleicht ein bisschen mehr in die Tiefe gehen? Referierende aus anderen Ländern dazu holen? Ihrer Meinung nach ist ein grosses Potential vorhanden. Im Moment sind jeweils 20-25 Leute an den Meet-ups. Dies lässt sich ihrer Meinung nach sicher noch ausbauen.

Interview mit Philip Steiner, CEO Coupolino

Was ist Scount

Coupolino hat eine intelligente App entwickelt, auf der man als Nutzer Spezialangebote findet, die zu den eigenen Bedürfnissen passen. Es handelt sich gemäss Philip Steiner um eine komplett individualisierte und personalisierte Shopping-App. Es geht darum, das ganze Einkaufserlebnis smart zu machen. Zusätzlich funktioniert das App auch location-based. Sprich, es nutzt Augmented Reality. Man hat mit der App die Möglichkeit, in Echtzeit die Umgebung nach individualisierten Deals abzuchecken. Als Beispiel nennt Steiner die Stadt Zürich: man steht an der Bahnhofstrasse und scannt in Echtzeit die Umgebung und sieht in der Augmented Reality, wo individualisierte Spezialangebote zu finden sind.

Die Wichtigkeit von Customer Experience

Gemäss Steiner ist die Customer Experience das A und O für Scount. Die App wird davon leben, wie die Customer Experience empfunden wird. Welchen Mehrwert hat der Kunde? Customer Experience ist nicht wegzudenken. Es geht darum als erstes einen App-Install zu generieren. Die Kunst ist es, laut Steiner, aus dem App-Install heraus einen Nutzer zu generieren, der das App dann auch tatsächlich nutzt. Hierfür ist es essentiell Mehrwerte und eine unglaubliche Customer Experience zu bieten. Coupolino’s Credo lautet «simplicity is king». Sie wollen eine Customer Experience bieten, die einfach und selbsterklärend ist.

Wie Scount seine Kunden behält

Es handelt sich bei der App um einen zweiseitigen Markt. Einerseits die Nutzer, die von Angebot profitieren werden. Andererseits das Retail, welche die Angebote ausrufen. Momentan bearbeitet Coupolino besonders den Retail Markt, also den stationären Handel. Die Angebote werden ein grosse Palette abdecken und der Launch erfolgte im ersten Halbjahr 2021. Erst mit dem Launch war es möglich, den Markt der Nutzer zu bearbeiten.

Wenn Sie den ersten oder zweiten Teil verpasst haben, klicken Sie auf den entsprechenden Link. In einigen Wochen publizieren wir den vierten und letzten Teil der Customer Experience Stories.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest