bool(false)

Problemlösungs- und Innovationskompetenz als Schlüssel für die Zukunft

Problemlösungs- und Innovationskompetenz als Schlüssel für die Zukunft
Schlüssel zur Innovationskompetenz

Autoren: Makus Zemp und Jan Schlüchter

Die Herausforderungen in Unternehmen und Organisationen werden zunehmend anspruchsvoller. Die aktuelle wirtschaftliche wie gesellschaftliche Entwicklung lässt Diskontinuitäten erkennen. Die Digitalisierung oder die aktuelle Pandemie zeigen dies deutlich auf. Gleichzeitig wird es immer schwieriger, die genaue Richtung vorherzusagen. Technologien und Wissen nehmen immer schneller neue Formen an. Lern- und Veränderungsfähigkeit wird zum erfolgskritischen Faktor. Dazu bedarf es Führungskräfte, die in der Lage sind, diese komplexen Herausforderungen als Chance zu sehen und produktiv für das Unternehmen zu nutzen. Geschäftsmodellanpassungen oder agile Führungskompetenzen sind notwendig. Nur wer sein Denken und Handeln diesen Veränderungen anpassen kann, wird sich langfristig behaupten können.

Sustainable Leadership

Der MBA Luzern bietet Nachwuchskräften aus nicht betriebswirtschaftlichen Fachrichtungen ein umfassendes, betriebswirtschaftliches Grundlagenstudium, das diese Entwicklungen aus unterschiedlichen Unternehmensblickwinkeln betrachtet. Doch der MBA Luzern geht weiter und vermittelt eine ganzheitliche, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Managementsicht. Leadership versteht sich dabei als Gestaltungselement der sozialen Beziehungen der Menschen im und um das Unternehmen. Nachhaltigkeit ist im MBA Luzern seit Jahren ein integrierter Bestandteil der Managementlehre. Wir erkennen die Nachhaltigkeit nicht als Trend – sondern als Zukunft! Auf Basis des Luzerner Managementmodells versteht sich Management als ganzheitlicher Ansatz, das Unternehmen als Teil der Gesellschaft zu verstehen und zur nachhaltigen Gestaltung, Lenkung und Entwicklung des Unternehmens beizutragen. Im Zentrum stehen verantwortungsvolles Handeln und die Auseinandersetzung mit den (auch eigenen) Werten und Normen in der Unternehmensführung, zum Wohle der Menschen im und um das Unternehmen.

Mehr als eine Managementlehre

Der MBA Luzern bietet mehr als eine generalistische Managementausbildung. Um die individuelle Lern- und Veränderungsfähigkeit zu stärken, wird auf die persönliche Leadership Entwicklung besonderen Wert gelegt. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer durchläuft ein individuelles Leadership Modul.  MBA Luzern Abgänger sind als Entscheidungsträger in Unternehmen und Organisationen befähigt, komplexe, praktische Problemstellungen systematisch und faktenbasiert zu bearbeiten. Dazu gehört neben den Fach- und Methodenkompetenzen auch die Entwicklung der Selbst- und Sozialkompetenz. Die Teilnehmenden werden durch vielfältige Aufgabenstellungen in kooperativer Problemlösung trainiert. Die Fähigkeit einer zielorientierten und damit performanten Teamarbeit wird in praxisorientierten Transferarbeiten gefördert. MBA Luzern Abgänger werden so in die Lage versetzt, Veränderungsprozesse in Unternehmen erfolgreich anzustossen und zu begleiten.

Problemlösungs- und Innovationskompetenz als Schlüssel für die Zukunft

Zentral ist die Fähigkeit, Denkhaltungen zu reflektieren und mögliche, neue Wege zu finden oder auszuprobieren. Die Entwicklung dieser (Selbst-) Kompetenzen erfordert ein ständiges Lernen. In der beruflichen Biografie verschwinden die Grenzen zwischen Lernen und Anwenden. Lernen durch Anwenden werden Grundbausteine erfolgreichen Handelns und das regelmässig und in den verschiedensten Berufsphasen. Die Fähigkeit, aus Erfahrungen zu lernen und Neues zu probieren werden zentrale Managementfähigkeiten für die Zukunft. Im MBA Luzern lernen die Teilnehmenden systematische Problemanalysen und trainieren die Umsetzungen in verschiedensten Simulationen. So werden neue Ansätze erprobt und evaluiert. Die Erkenntnisse werden so nicht zu einem Endziel, sondern zu Meilensteinen auf dem persönlichen Weg zur Entwicklung der eigenen Problemlösungskompetenz.

Reflexions- und Transferlernen – Theorie und Praxis verbinden

Die Teilnehmenden setzten sich während dem gesamten Studium mit dem Praxistransfer der Lerninhalte auseinander. Gelerntes wird in die persönliche Praxis transferiert und reflektiert. So wird aus Theorie Praxis und die Erfahrungen verfestigen die Lernerkenntnisse. In einem Lerntandem wird dieser Prozess zusätzlich regelmässig ausgetauscht und reflektiert.

30 Jahre Erfahrung und über 2000 Absolventen sprechen für sich

Als Pionierin der klassischen Nachdiplomstudien bildet die Hochschule Luzern Wirtschaft (HSLU) seit über 30 Jahre Nachwuchs- und Führungskräfte für die Wirtschaft aus. Der MBA Luzern vermittelt umfassende Kompetenzen für Management- und Führungsaufgaben. Mehr als 2000 Abgänger sprechen für den Erfolg des Programms. Ein aktives Alumni-Netz pflegt den Kontakt unter den MBA Luzern Abgängern und organsiert regelmässig Netzwerktreffen.

Der Studiengang dauert 1 ½ Jahre und startet jeweils im Herbst. Weitere Informationen erhalten Sie hier

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest