string(7) "#ffffff"

Zurück ins Hamsterrad? Was es jetzt nach dem Homeoffice braucht

Zurück ins Hamsterrad? Was es jetzt nach dem Homeoffice braucht
Back to work! Aber wie? Die Digi Community hat Antworten parat und bietet wertvolle Unterstützung für Unternehmen nach dem Lockdown.

By Yasmin Billeter

Aus dem Homeoffice zurück ins Büro: Mit kostenlosen Webinaren zeigt der hochschulnahe Verein Digi Community, wie KMUs die Chancen nach der Krise nutzen und das Beste aus beiden Welten verbinden. Der Experte für digitale Transformation, Marcel Altherr, erklärt, wie Unternehmen ihre Mitarbeitenden wieder an Bord holen.

Derzeit werden die Massnahmen zum Social Distancing gelockert und viele Menschen können teilweise in ihr Büro zurückkehren. Auch zurück ins einst vertraute Hamsterrad? «Sicher nicht!», sagt Marcel Altherr.

«Die meisten Unternehmen waren überrascht, wie gut das Experiment Homeoffice geklappt hat.»

Altherr begleitet Unternehmen in digitalen Veränderungsprozessen und ist Dozent an der Hochschule Luzern. Er weiss: Der Lockdown hat vielen Vorgesetzten die Augen geöffnet. «Die meisten waren überrascht, wie gut das Experiment Homeoffice geklappt hat. Sie haben erfahren, dass Formen der Selbstorganisation und der Agilität prima funktionieren.» Nun gelte es, das Beste aus beiden Welten zu verbinden.

Die wirkliche Aufgabe kommt nach der Krise

Um Unternehmen zu unterstützen, die Chancen nach der Krise zu nutzen, bietet Altherr mit der Digi Community, dem KMU-Netzwerk für Digitalisierung, kostenlose Webinare an.

Auch neben den Webinaren möchte der hochschulnahe Verein KMUs helfen, «die Abgründe der digitalen Transformation zu überwinden», wie Vereinspräsident Altherr sagt – einerseits durch das Wissen der Expertinnen und Experten, andererseits durch die Vernetzung innerhalb des Netzwerks.

Drei Tipps für den erfolgreichen Start ins neue Normal

Raum geben für die Erfahrungen der Mitarbeitenden

Welche prägenden Erfahrungen haben Ihre Mitarbeitenden in der Homeoffice-Phase gemacht? Mit welchen beruflichen und persönlichen Themen kehren sie zurück an ihren Arbeitsplatz? Was möchten sie nach dem Lockdown beibehalten? Reden Sie mit Ihren Mitarbeitenden über diese Dinge, machen Sie eine Umfrage, ziehen Sie Schlüsse und leiten Sie Massnahmen ab. Und: Behalten Sie das Beste bei.

Digital ist nicht zweite Wahl! Meetings bewusst digital oder physisch einsetzen

Wann braucht es ein physisches Meeting, wann ist ein digitales Treffen effizienter? Die Frage ist, welche Bandbreite an Signalen gewünscht wird.

Physisches Meeting: Die volle Bandbreite an verbalen und nonverbalen Signalen ist vorhanden. Diese ist vor allem bei komplexen und kreativen Aufgaben wichtig oder wenn sich die Team-Mitglieder noch nicht kennen. Die soziale Dimension steht im Fokus.

Digitales Meeting: Die Bandbreite ist reduziert, nonverbale Signale sind kaum lesbar oder werden gar nicht gezeigt. Die Aufgabe steht im Zentrum, die Teilnehmenden konzentrieren sich auf die Sache. Zusatznutzen durch Sidechats und fairere Diskussionen durch den Fokus auf die Sprecherin oder den Sprecher.

«Beauftragen, was gemacht werden muss, und nicht, wie es gemacht werden muss.»

Agilität im Unternehmen verankern

Agilität ist eine Schlüsselkompetenz für die erfolgreiche digitale Transformation und hilft mit Komplexität umzugehen. Agiles Management gibt Mitarbeitenden eine hohe Autonomie, um Entscheidung zu treffen; gleichzeitig bietet es mit Visionen, Zielen und Methoden einen inhaltlichen Rahmen, der sicherstellt, dass alle in die gleiche Richtung laufen. Ein einfacher Tipp von Altherr: «Beauftragen, was gemacht werden muss, und nicht, wie es gemacht werden muss.» Und: «Kleine Schritte machen und immer wieder innehalten, Veränderungen am System vornehmen und so das Nachdenken im System institutionalisieren – das ist das Herz des Agilen.»

Umtriebiger Agilitätsprofi: Marcel Altherr ist Technologie-Manager mit langjähriger Erfahrung in verschiedenen Rollen: als Turnaround-Manager, Unternehmer, Dozent an der Hochschule Luzern, Coach, Verwaltungsrat und Präsident des Vorstands der Digi Community.

Marcel Altherr
Marcel Altherr

Vernetzen Sie sich: Digi Community – Das KMU Netzwerk für Digitalisierung

Der Verein Digi Community unterstützt Schweizer Organisationen sowie natürliche Personen bei der professionellen Umsetzung und Förderung der Kenntnisse zum Thema Digitalisierung.

Bilden Sie sich weiter: CAS Chief Digital Officer

Die Weiterbildung CAS Chief Digital Officer richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter von Geschäftsleitungen, Verwaltungsräten und an Nachwuchskräfte, die als Führungspersonen ihr Unternehmen systematisch und inhaltlich in der neuen digitalen Welt erfolgreich steuern wollen.

Über den Informatik-Blog: Hier erhalten Sie Tipps und Neuigkeiten aus der Welt der IT. Wir porträtieren Menschen und schreiben über Technologien, welche die Hochschule Luzern – Informatik mitprägen. Abonnieren Sie jetzt unseren Blog und bleiben Sie informiert.



Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest