Schutz vor Cyber-Angriffen in Corona-Zeiten

Schutz vor Cyber-Angriffen in Corona-Zeiten
Schützen Sie sich vor Phishing-Angriffen!

Kriminelle nutzen die Unsicherheit in diesen Zeiten aus. So schützen Sie sich vor Cyber-Angriffen via E-Mail. Hinweise von unserem Cyber-Security-Spezialisten Armand Portmann.

By Armand Portmann

Angreifer versuchen, die Unsicherheit der Bevölkerung für ihre kriminellen Machenschaften auszunutzen. Vorgeblich im Namen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) werden derzeit gefälschte E-Mails verschickt, die Malware verbreiten.

​Dass Cyberkriminelle auf den Coronavirus-Zug aufspringen würden, war zu erwarten. Denn Unsicherheit kann zu unbedachtem Handeln führen. Neben gefälschten E-Mails werden auch gefälschte Telefonanrufe im Namen des BAG getätigt, in denen persönliche Angaben nachgefragt werden. Gemäss aktuellsten Meldungen von MELANI (Melde- und Analysestelle Informationssicherung des Bundes) verschicken inzwischen Erpresser auch E-Mails mit der Drohung, den Empfänger oder die Empfängerin und seine oder ihre Familie mit dem Coronavirus zu infizieren. 

Schützen Sie sich vor solchen Angriffen! Beachten Sie die folgenden Regeln für den richtigen Umgang mit E-Mails:

  • Klären Sie die Echtheit von verdächtigen E-Mails beim Absender oder bei der Absenderin ab oder löschen Sie solche E-Mails sofort.
  • Öffnen Sie nie Links oder Anhänge von verdächtigen E-Mails.
  • Schützen Sie sich vor gezielten Phishing-Angriffen (dem sogenannten Spear Phishing): Gefälschte E-Mails, die gezielt für eine bestimmte Person erstellt werden (zum Beispiel mit Informationen, die im Internet recherchiert worden sind), können sehr gut gemacht sein. Achten Sie deshalb auch auf Unstimmigkeiten in den Details.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Betrüger und Betrügerinnen fordern immer wieder zu raschem Handeln auf. Sie versuchen damit, ihre Opfer zur Missachtung von Sorgfaltspflichten und unbedachten Aktionen zu bewegen.

Weitere generelle Hinweise zum Schutz Ihrer Daten und Geräte finden Sie unter «eBanking – aber sicher!». Dies ist eine unabhängige Plattform der Hochschule Luzern – Informatik, die Sie dabei unterstützt, Ihre persönliche Informationssicherheit mit Fokus auf E-Banking wahrzunehmen.

Informieren Sie sich betreffend betrügerischen Anlagen, Anrufen und Fakeshops auch in diesem Blogbeitrag über Economic Crime von Susanne Grau, Studienleiterin an der Hochschule Luzern – Wirtschaft.

Schützen Sie sich – sowohl in der physischen Welt, wie auch im digitalen Raum – und bleiben Sie gesund!

Bilden Sie sich weiter in Information & Cyber Security: Die Weiterbildungsangebote im Bereich Information & Cyber Security | Privacy zeigen, wie Informationen geschützt werden können, wann Anonymisierung notwendig ist und welche Anforderungen der Datenschutz stellt.

Holen Sie sich einen Bachelor in Information & Cyber Security: Mit dem Studium Information & Cyber Security erwerben Sie das notwendige Fachwissen, um Unternehmen und Verwaltungen vor Hacker-Angriffen zu schützen und mit einer sicheren IT-Infrastruktur auszustatten.

Über den Informatik-Blog: Hier erhalten Sie Tipps und Neuigkeiten aus der Welt der IT. Wir porträtieren Menschen und schreiben über Technologien, welche die Hochschule Luzern – Informatik mitprägen. Abonnieren Sie jetzt unseren Blog und bleiben Sie informiert.


Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest