bool(false)

Superheldin aus dem 3D-Drucker

Superheldin aus dem 3D-Drucker
Schicht für Schicht: Studentin Michelle Egli druckte ihre eigene Tonie-Figur im Maker Space der Hochschule Luzern – Informatik aus. Damit der Druck gelang, brauchte es Geduld.

Von Yasmin Billeter

In der Hightech-Werkstatt der Hochschule Luzern – Informatik verwirklichen Studierende und Mitarbeitende ihre Ideen. So auch Michelle Egli, die eine Superheldin als Toniebox-Figur erschaffen hat.

Michelle Egli bezeichnet sich selbst als Perfektionistin. «Für den 3D-Druck ist das von Vorteil», sagt sie und schmunzelt. Als Gruppenarbeit hatte sie die Aufgabe, eine eigene Toniebox-Figur samt Geschichte zu kreieren. Die Toniebox ist ein Audio-Abspielgerät für Kinder. Statt CDs oder Kassetten werden Figuren mit einem eingebauten RFID-Chip als Medium genutzt.

Michelle Egli und ihre Gruppe erfanden die «Datendealerin Rootkit». «Sie hat ähnliche Werte wie Robin Hood und versucht die Daten von Grosskonzernen zurückzubekommen», erklärt Egli. Die Studentin zeichnete die Entwürfe und übertrug sie in ein 3D-Programm.

Ich bin vom 3D-Druck fasziniert.

Michelle Egli

Andere Gruppen modellierten mit Fimo oder Holz. «Ich bin vom 3D-Druck fasziniert. Man kann komplexe Gegenstände herstellen und Dinge, die man am Computer zeichnet, können plötzlich (oder eher nach ein paar Stunden) als physische Objekte angefasst werden.»

3D-Druck und die Sache mit der Geduld

Egli druckte die Figur in der Werkstatt am Departement Informatik. Fabian Schwärzler, Verantwortlicher der Werkstätten, unterstützte sie dabei. «Die Bandbreite der Werkstatt-Nutzung ist gross», sagt Schwärzler. Ob Reparaturen und Erweiterungen von Hardware, Konstruktion und Herstellung von Teilen für Projekte, Montagen, Lackier- und Malarbeiten oder 3D-Druck: «Ich gebe bei Bedarf die richtigen Werkzeuge in die Hand und trainiere und unterstütze im Umgang damit.»

Egli druckte zuerst Podest und Gitter aus. «Das klappte zu Beginn nicht und ich musste das 3D-Modell anpassen.» Dann kam der heikelste Part: die Figur. «Um sie in einem Stück zu drucken, empfahl Schwärzler abwaschbares Stützmaterial. Auch hier meldete der Drucker einen Fehler. Egli sagt: «Etwas mit der Düse war nicht in Ordnung und ich musste den Druck abbrechen. Sehr ärgerlich! Die Figur konnte ich in diesem Zustand nicht brauchen.»

Auf Rat von Schwärzler wechselte sie die Rolle mit dem Stützmaterial. Unter Beobachtung druckte sie die Figur schliesslich Schicht für Schicht aus. Dann legte sie sie in ein Wasserbad, um das Stützmaterial einzuweichen. Dieses musste sie aufwendig wegputzen und Unebenheiten mit Schleifpapier ausgleichen.

Anschliessend sprayte sie die Figur mit einem Primer an und bemalte sie. Zu guter Letzt konnte die Gruppe den RFID-Chip mit der Audio-Datei in den Schacht legen und mit dem Gitter zu­decken.

Michelle Egli studiert Digital Ideation im zweiten Semester. Sie besuchte das Modul «Digitech» bei Dozent Marc Pilloud.

 

Verantwortlicher Werkstätten und Maker Space: Fabian Schwärzler sorgt

Fabian Schwärzler

für die Infrastruktur in der Werkstatt und bietet Einführungsschulungen auf den verschiedenen Maschinen und Support für die Software-Tools an. An den Werkstätten faszinieren ihn die neuen Technologien, die vielseitigen Aufgaben und dass er sein Wissen an verschiedene Menschen weitergeben und dabei selbst viel lernen darf.

Der «Maker Space» – eine Hightech-Werkstatt für Studierende und Mitarbeitende

Die Werkstätten und Maker Spaces der Hochschule Luzern – Informatik befinden sich auf dem Campus Zug-Rotkreuz im Hauptgebäude Haus A, Suurstoffi 1. Die Hightech-Werkstätten stehen den Studierenden und Mitarbeitenden zur Verfügung. Als Kompetenzzentren für Prototypenbau und digitale Fabrikation sind die Räume mit einer hybriden Infrastruktur eingerichtet.

Studieren an der Hochschule Luzern – Informatik
Bachelor: Artificial Intelligence & Machine Learning, Digital Ideation, Informatik, Information & Cyber Security, International IT Management,  Wirtschaftsinformatik
Master:
Informatik, Wirtschaftsinformatik, Digital Ideation

🚀 Besuchen Sie unsere (Online)-Info-Veranstaltungen

Gefällt Ihnen unser Informatik-Blog?
Hier erhalten Sie Tipps und lesen über Trends aus der Welt der Informatik. Wir bieten Einsichten in unser Departement und Porträts von IT-Vordenkerinnen, Visionären und spannenden Menschen: Abonnieren Sie jetzt unseren Blog!

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest