Distributed Ledger Technology,

Weiterbildung

Positiver Nebeneffekt eines CAS: Projektberatung und Networking

Positiver Nebeneffekt eines CAS: Projektberatung und Networking
Direkt aus dem Krypto-CAS heraus geschäftliche Projekte erfolgreich umsetzen: Weiterbildungen zahlen sich nicht nur für Teilnehmende aus, sondern auch für deren Unternehmen. Mit gezielter Gruppenarbeit kann man seine Geschäftsfälle einbringen und lösen.

Von Yasmin Billeter

Ein CAS bietet mehr als reine Weiterbildung: Wenn Teilnehmende ihre echten Geschäftsfälle in den Projektarbeiten ihres Lehrgangs bearbeiten, profitieren sie von direktem Praxisbezug – und vom Rat aller Sachverständigen im CAS. Zwei Teilnehmer des CAS Crypto Finance & Cryptocurrencies berichten, wie sie dank des Lehrgangs das Thema Tokenisierung in ihren Firmen umgesetzt haben.

Simon Boss ist schon länger krypto-affin. Der Unternehmer ist Gründer der Boss Info. Seit 1998 hat sich seine Firma vom Start-up zum gestandenen IT-Unternehmen entwickelt. «Um das Wachstum zu finanzieren, wollten wir 2021 unser Eigenkapital erhöhen. Doch einfach an die Börse zu gehen, war mir zu langweilig», sagt Boss.

Ein CAS ist Weiterbildung, Networking und Projektberatung in einem.

Simon Boss, Teilnehmer des CAS Cryptofinance & Cryptocurrencies

Das neue «Blockchain-Gesetz» ermöglicht es Firmen, digitale Anteilsscheine herauszugeben. Genau das Richtige für Boss.

Er wollte das Unternehmen tokenisieren, sprich digitale Aktien via Blockchain herausgeben. «Ich wusste jedoch nicht, wie wir das am besten angehen sollten. Deshalb beschloss ich, das CAS in Crypto Finance & Cryptocurrencies zu besuchen.»

Simon Boss hat seine Firma tokenisiert. Er sagt: «Neben den theoretischen Inputs habe ich im CAS vor allem vom Netzwerk profitiert.»

Auch Jürg Staub beschäftigte sich schon länger mit Kryptowährungen. Der unbeschränkt haftende Gesellschafter bei Reichmuth & Co Privatbankiers hätte aber keine Zeit für eine Weiterbildung gehabt – wäre da nicht Corona gewesen. Als die Geschäftsreisen wegfielen, gab er sich einen Ruck. «Ich wollte herausfinden, worin Expertinnen und Experten den wirklichen Nutzen von Blockchain und Kryptowährungen sehen.»

«Viele unterschätzen, dass ein CAS Weiterbildung und Beratung in einem ist», sagt Boss. «Neben den theoretischen Inputs habe ich vor allem vom Netzwerk profitiert und mir Zweitmeinungen zu meinem Vorhaben eingeholt.»

In seiner Projektarbeit für das CAS bestimmte Boss mit seiner Gruppe, wie die Boss Info Aktien als blockchain-basierte Tokens ausgeben sollte. «Ein bisschen fancy war das schon», sagt er. Es gebe wenige andere Firmen, die Security Tokens (STO) anböten. Die Leute seien im Denken noch nicht so weit.

Doch Tokens seien die Zukunft, sagt auch Jürg Staub: «Für unsere Bank sehe ich den Nutzen von Blockchain vor allem in der Tokenisierung und Digitalisierung des Vermögensgeschäfts.»

Warum? Boss sagt: «Tokens sind einfach und günstig handelbar. Sie lassen sich mit dem Handy verschicken und die Transaktionen sind in der Blockchain öffentlich einsehbar. Ausserdem werden Verträge, wie der Aktionärsbindungsvertrag, automatisch eingehalten, da diesen elektronische Smart Contracts hinterlegt sind.»

Staub ergänzt: «Die Tokenisierung von Anlagen kann gegenüber dem traditionellen Wertpapierhandel Zeit und Geld sparen. Prüf- und Abstimmungsprozesse laufen via Blockchain schneller und günstiger. Emissions- und Transaktionskosten werden gespart. Wahrscheinlich wird das ganze Vermögensgeschäft einst tokenisiert ablaufen.»  

Jürg Staub

Wahrscheinlich wird das ganze Vermögensgeschäft einst tokenisiert ablaufen.

Jürg Staub ist unbeschränkt haftender Gesellschafter bei Reichmuth & Co Privatbankiers und Teilnehmer des CAS Cryptofinance & Cryptocurrencies

Doch während der Boom bei NFTs beweist, dass es einen Markt für digitale Kunst in Form von Token gibt, steckt die Tokenisierung von Finanzinstrumenten erst in den Anfängen.

Trotzdem: «Blockchain und Kryptowährungen sind unaufhaltsam», sagt Staub. Die disruptive Kraft der Kryptowährungen und wie diese das heutige Fiat-Währungssystem unter Druck setzen, beschreibt Staub in diesem Blog, den er als einen Qualifikationsschritt innerhalb seines CAS geschrieben hat.

In den nächsten Monaten möchte er bei der Reichmuth Bank das Angebot zur Investition in Krypto-Anlagen lancieren. Wie wird eine Bank kryptofähig? Das hat Staub mit anderen Teilnehmenden des CAS in seiner Gruppenarbeit entworfen.

Tokenisierte Anlagen als Zukunft des Bankgeschäfts

Seine Erkenntnisse daraus kann er nun im Geschäft einsetzen: Die Reichmuth Bank wird modulmässig vorgehen: «In einem ersten Schritt wollen wir Kryptowährungen zum Kauf anbieten. In einem zweiten soll es möglich sein, Kryptos von externen digitalen Wallets einliefern zu lassen. Dies ist wegen des Geldwäscherei-Gesetzes nicht trivial.» Wenn das geschafft ist, sollen Kundinnen und Kunden tokenisierte Anlagen buchen können.

Bei der Boss Info war die Tokenisierung erfolgreich. Heute sind die Tokens für alle verfügbar und können direkt auf der Boss Info Webseite gehandelt werden. «Der Unternehmenswert hat sich durch die neu geschaffene Liquidität des Tokens stetig entwickelt», sagt Boss.

Und etwas Unerwartetes ist passiert: «Die Tokenisierung hat einen Flow reingebracht», sagt der Unternehmer und beschreibt die Dynamik in seinem Blogbeitrag aus dem CAS: «Allein das Wissen, dass man sich beteiligen kann, führte zu einer emotionalen Veränderung im Unternehmen, die gut zu spüren ist.»

Auch organisatorische Wandel folgten: «Wir konnten nicht die Firma tokenisieren und trotzdem noch alles zentral kontrollieren. Deshalb haben wir mehr Kompetenzen in die Teams abgegeben und sind agiler geworden.»

Die Reichmuth Bank sendet derweil einen weiteren Mitarbeitenden in die Weiterbildung. Die künftigen Investierenden wollen gut beraten sein. Boss und Staub sind sich einig: «Die Krypto-Expert:innen, die im CAS präsent sind, geben breitwillig Auskunft. Es herrscht mehr Offenheit als in anderen Branchen.»

Veröffentlicht: 17. März 2022

Weiterkommen via Weiterbildung: Im CAS Cryptofinance & Cryptocurrencies erfahren Sie, wie Blockchain und Bitcoin das Business verändern. Sie befassen sich mit Decentralized Finance, Digitalwährungen und Digital Banking. Sie holen sich fachliches Know-how für die heute entscheidenden Kryptothemen.

Mehr Weiterbildungen in diesem Fachgebiet: Das CAS Blockchain vermittelt die Grundlagen der neuen digitalen Welt, die digitalen Geschäftsmodelle sowie die zahlreichen Möglichkeiten (Kryptowährungen, Smart Contracts usw.) der Blockchain-Technologie. Das CAS Digital Business Innovation vermittelt die Grundlagen des IT-Innovationsmanagements und der digitalen Business Transformation. Es zeigt auf, wie die digitale Innovation das Geschäft erneuern kann. Im Fachkurs Blockchain Technology erwerben Sie sich die Grundlagen zur Blockchain-Technologie und studieren Anwendungsfälle.

Besuchen Sie unsere (Online-)Info-Veranstaltungen!

Welche Weiterbildung passt zu mir? Der Weiterbildungs-Generator verschafft Ihnen den Durchblick.

Informatik-Blog abonnieren: In diesem Blog erfahren Sie mehr über Trends aus der Welt der Informatik. Wir bieten Einsichten in unser Departement und Porträts von IT-Vordenkerinnen, Visionären und spannenden Menschen: Jetzt abonnieren.

Beitrag teilen

  • Mail
  • Kommentare

    0 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Danke für Ihren Kommentar, wir prüfen dies gerne.

    Pin It on Pinterest